Avia Racing Logo
Facebook Icon Instagram Icon Vimeo IconYoutube
 

News

Erstellt am: 19.10.2016
Kategorie: News: 24H Nürburg & VLN

VLN: Finale live aus Fahrerperspektive


Drei Finals erwarten die AVIA-Piloten am kommenden Wochenende - und ein Live-Stream der besonderen Art erwartet die Zuschauer zuhause an den Monitoren. Reinklicken lohnt sich.

Zum Finale der Rennsaison 2016 geben die AVIA-Piloten noch einmal richtig Gas. Nach dem Gewinn des Vizemeister-Titels in der Citroën Racing Trophy möchten Melanie Schulz und Jennifer Lerch bei der ADAC 3-Städte-Rallye, dem großen Finale der Deutschen Rallyemeisterschaft, es noch einmal wissen. „Unser Ziel ist es, noch ein paar wichtige Punkte für die 2WD-Wertung mitzunehmen – und nochmal viel Spaß zu haben“, kündigt Schulz für das DRM-Rennen an, für das ein großes und hochwertiges Starterfeld erwartet wird.

Silber in Spielberg, Livestream bei der VLN

Um Edelmetall geht es für Heribert Haimerl beim Histo-Cup-Finale am Red Bull Ring. Der AVIA-Pilot liegt mit seinem BMW 325 derzeit auf dem zweiten Gesamtplatz und wird seinen Wagen „zum Finale natürlich nochmal gründlich herrichten, um den Silberrang zu halten.“

Halten oder vielleicht sogar verbessern wollen Gerrit Holthaus und Stephan Epp im AVIA Renault Clio ihren fünften Gesamtrang im VLN-Cup, der kommendes Wochenende ebenfalls in die letzte Runde geht. Ein besonderes Bonbon wartet dabei auf die Zuschauer an den Monitoren. Über Internet wird es einen AVIA-Livestream aus dem Clio-Cockpit geben. Aus zwei Blickwinkeln kann der Fahrer selbst und dessen Sicht auf die Rennstrecke beobachtet werden. Inklusive Darstellung von Werten wie Geschwindigkeit, G-Kräfte und GPS-Position.

High-Speed in HD

Möglich machen dies zum einen der für Motorsport-Profis entwickelte Race Navigator PRO, ein flexibles System zur Video- und Datenanalyse im Rennsport sowie die Live Video Box (LVB) der Firma 3DRACE-log. Dieses mit dem Race Navigator koppelbare Gerät ist aus Aluminium gebaut, das sonst in der Raumfahrt zum Einsatz kommt und liefert auch unter harten Bedingungen über die 6 SIM-Karten hochwertige Live-Videos. Am 22. Oktober einmal auf die AVIA-Facebook-Seite zu klicken sollte sich also lohnen. Gerrit Holthaus freut sich zumindest schon auf seine neuen Co-Piloten: „Ich finde es toll, dass AVIA so ein System zur Verfügung stellt. So sind die Zuschauer zuhause, in der Box oder entlang der Strecke näher am Geschehen und bekommen nochmals eine ganz andere Perspektive.“ 


© 2015 - 2017 Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH, München