Avia Racing Logo
Facebook Icon Instagram Icon Vimeo IconYoutube
 

News

Erstellt am: 05.04.2016
Kategorie: News: 24H Nürburg & VLN

Großartiger Auftakt für AVIA racing beim Saisonstart der VLN Langstreckenmeisterschaft


Dieser Saisonauftakt macht Lust auf mehr: Mit zwei Siegen und jeder Menge Action auf der Strecke hatte das erste VLN-Rennen des Jahres jede Menge zu bieten. Nachdem es anfangs noch nach einem verschneiten Wochenende aussah, zeigte sich die Eifel pünktlich zum Rennen von ihrer schönsten Seite. Bei Temperaturen um die 15 Grad Celsius und mehr als 170 Fahrzeugen auf der Strecke kamen die Fans voll auf ihre Kosten.

Wolfgang Weber, Hendrik Still und Norbert Bermes knüpften an die starke Performance der letzten Saison nahtlos an und sahen im Aston Martin Vantage V8 das Ziel in der Klasse SP10 als Erste. „Der Aston Martin war perfekt abgestimmt und es lief einfach perfekt“, resümierte Wolfgang Weber. „So kann die Saison weitergehen.“

In der Klasse SP3 hatten Stephan Epp und Gerrit Holthaus ebenfalls allen Grund zum Jubeln. Im Renault Clio Cup von AVIA racing überquerten der Wuppertaler und sein Teamkollege die Ziellinie als Klassensieger und machten den Doppelerfolg perfekt.

Weniger glücklich verlief das Rennen für Christian Volz und Jules Szymkowiak im BMW M235i Racing. Ein Folgeschaden eines Unfalls aus dem Training verhinderte die Zielankunft in der hart umkämpften CUP5-Klasse. Nach sechs Runden mussten sie ihr Auto mit einem abgerissenen Radträger abstellen und das Rennen vorzeitig beenden.

In vier Wochen haben die Fahrer von AVIA racing die nächste Chance, ihr Können beim „41. DMV 4-Stunden-Rennen“ unter Beweis zu stellen. Am 30. April wird der zweite Saisonlauf der populärsten Breitensportserie Europas ausgetragen.

Fotos: Erhardt Szakacs

Klassensieg für den AVIA Aston Martin

Klassensieg für den AVIA Aston Martin

Klassensieg für den AVIA Renault Clio

Klassensieg für den AVIA Renault Clio

AVIA BMW M235i

Der AVIA BMW M235i fiel leider aus


© 2015 - 2017 Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH, München