Avia Racing Logo
Facebook Icon Instagram Icon Vimeo IconYoutube
 

News

Erstellt am: 12.10.2014
Kategorie: News: 24H Nürburg & VLN

AVIA racing glänzt erneut mit Klassenerfolg


Beim neunten und vorletzten Saisonlauf der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring feierte AVIA racing erneut einen Klassenerfolg. Mit dem Aston Martin V8 Vantage bejubelte der Rennstall den ersten Platz in der Klassenwertung und den starken 28. Gesamtrang. In dem vierstündigen Rennen zeigten die Piloten des Opel Astra OPC und des BMW 235i ebenfalls eine starke Leistung und brachten beide Autos ins Ziel.

Das Rennen wurde mit einer Stunde Verspätung gestartet, da der Nebel am Vormittag den Zeitplan verzögerte. Gegen 13 Uhr konnte der neunte Lauf mit der vollen Distanz aufgenommen werden und musste nicht wie das vorherige Rennen abgesagt werden.

Wolfgang Weber, Norbert Bermes und Hendrik Still führten vom Start weg erneut ihre Klasse souverän an. Der Aston Martin V8 Vantage lief über die Dauer von vier Stunden ohne Probleme. „Alle drei Aston Martin-Piloten haben wieder eine großartige Leistung gezeigt. Sie dominierten ihre Klasse und fuhren zum Klassensieg“, sagte Matthias Holle, der mit Mathol Racing für die technische Betreuung der AVIA-Fahrzeuge verantwortlich zeichnet. In der Gesamtwertung wurde die Startnummer 188 auf einem starken 28. Platz gewertet.

Raphael Hundeborn, Marc Legel und Stephan Kuhs beendeten das Rennen im Opel Astra OPC Cup mit Platz neun. Das Trio schaffte damit ein Top-10-Ergbenis im hart umkämpften Markenpokal und bewies, dass der Aufwärtstrend anhält. „Wir als Fahrerteam wachsen immer weiter zusammen“, bestätigte Raphael Hundeborn nach dem Rennen.

Wieder mit am Start war der AVIA racing BMW 235i. In der hart umkämpften Cup5-Klasse kamen André Duve, Winfried Assmann und Daniel Schwerfeld als Siebte ins Ziel. Die drei BMW-Piloten zeigten ein fehlerfreies Rennen. Das Team von AVIA racing freut sich nun auf das Finale der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, das bereits am 25. Oktober stattfindet.


© 2015 - 2017 Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH, München