Avia Racing Logo
Facebook Icon Instagram Icon Vimeo IconYoutube
 

News


Erstellt am: 27.12.2013
Kategorie: News: Skispringen

AVIA unterstützt Skispringer Marinus Kraus


Die Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH engagiert sich ab sofort im Wintersport. Pünktlich zum Beginn der prestigeträchtigen Vierschanzentournee fällt der Startschuss zu der Kooperation mit Marinus Kraus, der als vielversprechendes Nachwuchstalent im Skispringen gehandelt wird. Bei den bevorstehenden Weltcup-Terminen wird der 22-Jährige Spitzensportler aus Oberaudorf mit der Unterstützung von AVIA antreten. „Wir haben sehr hart trainiert und auf die Vierschanzentournee hingearbeitet. Ich habe unheimlich viel Spaß am Skispringen und genau das ist meine größte Motivation“, sagt der ehrgeizige Wintersportler.

Marinus Kraus hat den Wintersport im Blut. Mit sieben Jahren begann er als Nordischer Kombinierer, wechselte zum Skisprung und bejubelte nun sogar den ersten großen Podiums-Erfolg. Ende November holte der Bayer im finnischen Kuusamo Rang zwei – und das, obwohl er erst im Januar 2013 seine Weltcup-Premiere feierte. Jetzt stehen für Kraus aufregende Tage bevor. Der Polizeimeister startet mit guten Chancen und einer großen Portion Ehrgeiz bei der Vierschanzentournee, die seit 1952 ausgetragen wird und sich an größter Beliebtheit bei den Fans erfreut. ARD und Eurosport übertragen die Wettkämpfe in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen live. 

Die Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH, die in Deutschland rund 800 Tankstellen betreibt und darüber hinaus Heizöl und Pellets sowie netzgebundene Energien wie Erdgas und Strom vertreibt, möchte mit der Förderung von Marinus Kraus gezielt auf den Nachwuchssport setzen. „Marinus ist noch jung und schon jetzt so stark. Wir sind uns sicher, dass ein enormes Maß an Potenzial und Talent in ihm stecken“, erklärt Holger Mark, Geschäftsführer der AVIA.  „Die Faszination Wintersport zieht zahlreiche Fans in ihren Bann und passt perfekt zu unserem Unternehmen, das verschiedene Heizstoffe vertreibt. Wir drücken daher gern für Marinus die Daumen“, so Mark weiter.   


© 2015 - 2017 Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH, München