Avia Racing Logo
Facebook Icon Instagram Icon Vimeo IconYoutube
 
Erstellt am: 04.05.2016
Kategorie: News: 24H Nürburg & VLN

Wiederholungstäter: AVIA racing auch beim zweiten Lauf siegreich


In der VLN Langstreckenmeisterschaft läuft für AVIA racing weiterhin alles nach Plan. Beim zweiten Lauf der beliebten Breitensportserie verzeichnete die Mannschaft erneut zwei Klassensiege. Sowohl in der SP10- als auch in der SP3-Wertung triumphierten die AVIA racing-Piloten. 

Wie schon beim Saisonauftakt gaben Wolfgang Weber, Norbert Bermes und Hendrik Still im Aston Martin V8 Vantage den Ton in der Klasse für GT4-Fahrzeuge an. Doch dieses Mal war die Ausgangslage nicht optimal, wie Routinier Weber erklärt: „Die Strecke trocknete nach dem Start schnell ab, weshalb ich nach zwei Runden zum Wechsel von Regenreifen auf Slicks an die Box kam“, so der 50-Jährige. Durch den Wechsel verlor der AVIA racing-Pilot nicht nur wichtige Sekunden, sondern auch die Führung. Doch es dauerte nicht lang, bis sich das Nordschleifen-Ass die Spitzenposition zurückeroberte und damit den Weg zum Sieg frei machte. Seine Teamkollegen Norbert Bermes und Hendrik Still knüpften an die starke Leistung an und fuhren unter schwierigen Bedingungen den Sieg nach Hause. 

Zum zweiten Sieg im zweiten Rennen reichte es auch für Stephan Epp und Gerrit Holthaus. Das Duo, das mit einem Renault Clio antritt, sicherte sich einmal mehr den ersten Platz in der Klasse. Die schnellste Rennrunde aller SP3-Fahrzeuge setzte der Glanzvorstellung der beiden AVIA racing-Piloten die Krone auf. Pech hatte hingegen die Besatzung des BMW M235i. Ohne jede Vorankündigung brach eine Radnabe, wodurch das Rad abfiel. Rüdiger Schicht und Christian Volz, die von Wolfgang Weber unterstützt wurden, mussten somit einen vorzeitigen Ausfall hinnehmen. 

Doch auch abseits der Strecke tat sich im Rahmen des zweiten VLN-Lauf einiges: Zur Freude der Fans lieferten sich Kommentator Lars Gutsche und der allseits bekannte „Fritten Walter“ beim Döppekooche-Contest einen spannenden Kampf. Per Live-Übertragung auf der Facebook-Seite von AVIA racing war das Koch-Duell der etwas anderen Art zu verfolgen. Wer’s verpasst hat, kann es sich hier jederzeit noch einmal ansehen. Bei der Aktion sind 1.000 Euro für den Benefiz-Corso e.V. zusammengekommen, der die Sportwarte unterstützt.

Fotos: Erhardt Szakacs


© 2015 - 2017 Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH, München