Avia Racing Logo
Facebook Icon Instagram Icon Vimeo IconYoutube
 
Erstellt am: 29.09.2015
Kategorie: News: Histo Cup

AVIA racing feiert den Vizemeister im Histo Cup


Beim letzten Rennwochenende des Histo Cup sahen zahlreichen Zuschauer und Fans ein spannendes Finale auf dem Red Bull Ring. Heribert Haimerl von AVIA racing konnte mit einem fünften und siebten Rang in den beiden Rennen seinen Tabellenplatz verteidigen und jubelte am Ende in seinem BMW 325i E 30 als Vizemeister in der BMW-Challenge.

„Es war ein großartiges Finale“, schwärmte Heribert Haimerl und erklärte: „Auf den Gesamttitel hatte ich punktemäßig keine Chance mehr und der Drittplatzierte konnte mich auch nicht mehr einholen. Dazu war der Abstand zu groß. Den Vize-Titel hatte ich also sicher.“ Für die beiden Rennen auf dem Red Bull Ring qualifizierte sich Haimerl auf Position elf und sieben. „In den Rennen am Samstag konnte ich mich auf sieben vorkämpfen“, so der BMW-Pilot. „Die Strecke im ersten Qualifying war richtig nass. Beim Rennen auf dem Salzburgring habe ich mir meine Regenreifen zerstört und hatte deswegen auf dem Red Bull Ring keinen richtigen Grip. Am Sonntag habe ich mich aus allen Kämpfen heraus gehalten und wurde Fünfter. Das Wochenende war alles in allem positiv. Ich bin mir sicher, dass der Veranstalter auch im nächsten Jahr wieder ein besonderes Augenmerk auf die Chancengleichheit legen wird.“

Trotz der schlechten Wetterverhältnisse ließen es sich viele Fans nicht nehmen, das Finale der erfolgreichsten historischen Rennserie Europas live mitzuerleben. „Die Fans waren von den Rennen begeistert und trotz des miesen Wetters waren zahlreiche Zuschauer beim letzten Lauf dabei“, freute sich Heribert Haimerl über den regen Zuspruch. „Nach dem letzten Rennen bin ich nach der ersten Kurve extra raus gefahren und habe mit den Fans der BMW-Challenge den anderen Fahrern applaudiert.“

Stephan Hauke von AVIA racing drückte am Red Bull Ring persönlich die Daumen. „Wir sind stolz auf den Vize-Titel von Heribert“, so Hauke. „Unser jüngstes Mitglied der AVIA racing-Familie hatte eine sehr erfolgreiche Saison und wurde am Ende verdient Zweiter seiner Klasse. Wir blicken mit voller Zuversicht auf eine weitere Zusammenarbeit.“

Foto: Dirk Hartung


© 2015 - 2017 Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH, München