Avia Racing Logo
Facebook Icon Instagram Icon Vimeo IconYoutube
 
Erstellt am: 18.09.2015
Kategorie: News: Rallye

Neue Herausforderung für Melanie Schulz in Qatar


AVIA racing-Fahrerin Melanie Schulz hat es geschafft: Sie ist eine von 18 ausgewählten Rennfahrerinnen, die an einem fünftägigen Sichtungscamp in der Wüste Qatars teilnehmen dürfen. Vom 2. bis 7. November findet in Zusammenarbeit der „FIA Women in Motorsport“ und der „Qatar Motor und Motorcycle Federation“ ein Marathon-Rallye-Projekt statt.

Dabei erlernen die Teilnehmerinnen in einem intensiven Weiterbildungsprogramm alle wesentlichen Techniken für die spektakuläre Motorsportdisziplin. Am Ende des Sichtungscamps werden je eine Fahrerin sowie eine Beifahrerin gewählt, die gemeinsam bei der Sealine Marathon-Rallye 2016 als Team an den Start gehen werden.

85 Bewerbungen aus 39 Ländern flatterten beim Auswahlkommitee ein. Melanie Schulz hat es als eine von 18 Motorsportlerinnen geschafft, die Jury von ihrem Können zu überzeugen. Die Drackensteinerin war von der Zusage mehr als überwältigt. „Ich bin mega happy darüber, dass ich von der FIA und dem DMSB für die Sichtung ausgewählt wurde“, so die AVIA racing-Fahrerin. „Ich freue mich total auf die kommenden Aufgaben und eine tolle Zeit mit den ganzen Mädels.“

Gecoacht werden die Damen von der erfolgreichsten Rallye-Fahrerin der Welt: Jutta Kleinschmidt, die einzige Frau, die die legendäre Rallye Dakar gewonnen hat. Unterstützt wird sie dabei von Fabrizia Pons. Worauf es bei dem Sichtungscamp in der Wüste ankommt, hat Jutta Kleinschmidt bereits verraten: „Das Training in der Wüste ist sehr hart, aber so muss es auch sein, das ist die Natur des Sports. Für einen großen Teil der Zeit während einer Veranstaltung ist die Crew auf sich allein gestellt. Sie müssen einfallsreich, entschlossen und konzentriert sein. Wir müssen diese Attribute sehen, denn Marathon-Rallyesport ist so viel mehr als nur fahren. Natürlich hoffe ich, dass wir einen Fahrer und Beifahrer mit diesem Potenzial finden, um auf längere Sicht mit den führenden Teams mitkämpfen zu können.“

Das Team von AVIA racing drückt Melanie Schulz für diese einzigartige Herausforderung die Daumen!


© 2015 - 2017 Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH, München