Avia Racing Logo
Facebook Icon Instagram Icon Vimeo IconYoutube
 

News


Erstellt am: 24.02.2014
Kategorie: News: Kart

Benefiz Rennen Race4Hospiz 2014: Herzschlagfinale und Sieger der Herzen


Noch bevor die Startampel auf Grün geschaltet wurde, standen die Sieger, des mittlerweile 5. Benefiz Rennen Race4Hospiz, fest. Die wahren Sieger sind die Kinder und deren Angehörigen, die im Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe betreut werden.

Zur Hatz über 9 Stunden gingen 32 Teams mit rund 185 Fahrern mit grosser Motivation an den Start. Im Qualifying zeichnete es sich schon ab, dass es in diesem Jahr eng an der Spitze zugehen würde. Dies sollte sich nach den 9 Stunden auch bewahrheiten, nur 18 Sekunden trennten den zweiten, EiFelkind Racing Team, vom Sieger AVIA Racing.

AVIA Racing gelang mit den Fahrern Carina Müller, Jochen Merkle, Stefan Siepmann, Gerrit Holthaus, Manuel Passberger und Marco Schlimpen der dritte Sieg in Folge. „Was für ein unbeschreibliches Rennen“, jubelte Carina Müller nach der Zieldurchfahrt. Aber auch von anderen Fahrern konnte man nur Begeisterung hören.

Wie gewohnt wurde den Zuschauer eine Menge geboten. Streckensprecher Jürgen Treken hielt alle auf dem Laufenden, stellte die Teams und Fahrer vor und hatte die eine oder andere Anekdote parat. Einer, den jeder VLN Fan vom Mikrofon kennt, kam erst nach der Siegerehrung zu Wort, was für Ihn sicherlich ungewöhnlich ist. Lars Gutsche stieg für das EiFelkind AllStar Team ins Kart und wurde dort kräftig von Jochen Krumbach unterstützt. „Aus der Gerüchteküche kann man hören, Lars wird auch im kommenden Jahr wieder an den Start gehen“, so Erik Kindermann, einer der zwei Verantwortlichen des Rennen.

Am Ende des Tages ergab sich eine Spendensumme von rund 28.000 €. Diese Summe wurde durch zahlreiche Spenden wie Rundenspenden, Geldspenden und einer Tombola erzielt. „Das wir uns zum letzten Jahr noch einmal steigern konnten, haben wir im Traum nicht geglaubt“, sagte Heiko Melzow, der zweite Organisator des Rennen. Beide bedanken sich recht herzlich bei allen Teilnehmern und Spendern und gehen schon in die Planungen für das nächste Jahr. „Den 28.02.2015 sollte sich jeder im Kalender blocken“, so beide mit einem Grinsen im Gesicht.


© 2015 - 2017 Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH, München