Avia Racing Logo
Facebook Icon Instagram Icon Vimeo IconYoutube
 
Erstellt am: 13.07.2015
Kategorie: News: Radsport

AVIA racing team feiert Dreifacherfolg


Am vergangenen Rennwochenende punktete das AVIA racing team gleich drei Mal. Am Samstag konnten Max und Phillip beim Lebacher Sprinterpreis im Saarland ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Auf der anspruchsvollen Strecke schrammte Max im Schlussspurt nur um Haaresbreite am Podium vorbei. Trotzdem zeigte er sich mit der Holzmedaille sichtlich zufrieden: „Heute war es leider enorm knapp! Doch die Form stimmt jetzt und pünktlich zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring kommen die Erfolge nun Schlag auf Schlag.“ Bei Phillip scheint der Knoten ebenfalls endgültig geplatzt zu sein. Auch er fuhr ein aufmerksames Rennen und wurde dafür mit dem 8. Platz belohnt. Martin, der wertvolle Helferdienste leistete, komplettierte das erfreuliche Tagesergebnis und finishte auf Rang 17.

Am Sonntag sollte die Serie im hessischen Limburg an der Lahn fortgesetzt werden. Bei einsetzendem Regen und starker Konkurrenz arbeitete das Team geschlossen auf eine weitere Platzierung hin. Da Max und Joshua bei diesem Rennen bereits im Vorjahr sehr erfolgreich waren, hatte man sich eine Top-10-Platzierung fest vorgenommen. Für einen besonderen Motivationsschub sorgte Reik, der nach längerer Verletzungspause wieder in den Rennzirkus zurückkehren konnte. Trotz der leidenschaftlichen Anfeuerungen der mitgereisten AVIA-Fans, sollte es am Ende des Rennens abermals richtig knapp werden. Doch zu guter Letzt erreichte Joshua den 10. Platz und zeigte sich ebenfalls glücklich über das Tagesergebnis: „So ist es nun mal im Radsport – da stehen manchmal 150 Starter an der Linie und am Schluss wollen alle vorne dabei sein. Da kann man mit einem 10. Platz schon sehr zufrieden sein.“


© 2015 - 2017 Deutsche AVIA Mineralöl-GmbH, München